Moderne Beleuchtung für die Europaschule

Wir freuen uns über 414 Leuchten  mit denen innogy die Gemeinde Langerwehe bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen in der Europaschule unterstützt!

 

Die Unterstützung von innogy ermöglicht der Gemeinde Langerwehe die Umrüstung von Beleuchtungsanlagen in der Gesamtschule „Europaschule“  in der Josef-Schwarz-Straße.  Insgesamt 414 Leuchten in 30 Klassenräumen und 17 weiteren Räumlichkeiten und Fluren wurden gegen neue energieeffiziente Langfeld-Decken- und Wandleuchten ausgetauscht. Diese werden präsenz- und tageslichtabhängig gesteuert.

Nicht nur das Beleuchtungsniveau der Räume und Flure ist nun deutlich verbessert; die neuen Leuchten haben deutliche wirtschaftliche Vorteile. Rechnungen zufolge wird die Gemeinde in Zukunft rund 70 Prozent des Energieverbrauchs für diese Beleuchtung einsparen.

Durch ihre Unterstützung trägt innogy dazu bei, dass die Gemeinde Langerwehe  ihre Klimaschutzziele erreicht. „Wir als regionaler Energieversorger setzen auf diesem Weg gemeinsam mit den Kommunen Maßnahmen zur Energieeffizienz um. Wir sehen in dieser Zusammenarbeit auch einen Beitrag für mehr Standortqualität und Wertschöpfung der Region“, sagt Walfried Heinen, Kommunalbetreuer der innogy. Er betont, dass Gemeinde und innogy bereits seit vielen Jahren auf dem Gebiet der rationellen Energieanwendung partnerschaftlich zusammenarbeiten.

„Klimaschutz ist für uns ein großes Thema. Wir wollen den Kohlendioxid (CO2 ) – Ausstoß in Langerwehe in den nächsten Jahren  erheblich senken. Durch die Energiekostenersparnis entlasten wir außerdem unseren Haushalt“, freut sich auch Bürgermeister Heinrich Göbbels. Er fährt fort: „Die Räume und Verbindungswege in der Schule werden durch die neuen Leuchten optisch deutlich besser ausgeleuchtet und damit aufgewertet.““(Quelle: Pressemitteilung Innogy)

CDU Gemeindeverband Langerwehe

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr! Antrag zum Haushalt 2017 - Flutlichtmasten TuS 08 Jüngersdorf-Stütgerloch